Scheidung – Zugewinn: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

2015-03-05-071Ich hatte hier schon erwähnt, daß Ehegatten einander zur Auskunft über ihr Vermögen verpflichtet sein können.

Beim Zugewinnausgleich gilt es zu klären, wie sich das Vermögen jedes einzelnen vermehrt hat. Dazu muß man wissen, wieviel die einzelnen Vermögensgegenstände wert waren und sind.

Es sind einige Immobilien im Spiel.

Eine Immobilie hatte der Ehemann bei einer Zwangsversteigerung für Weiterlesen

Hinter dem Kreisverkehr gehts rund

Der 2015-03-03-056Mandant fährt in seinem Auto auf einen Kreisverkehr zu. Gegner Garstig – diese Bezeichnung trifft es, wie sich gleich zeigen wird – lenkt das Auto dahinter. In dem Kreisverkehr fahren Autos, deshalb hält der Mandant an. Das gefällt Herrn Garstig gar nicht. Vor lauter Aufregung hämmert er von innen gegen seine Windschutzscheibe, bis sie reißt.

Offenbar ist das Hämmern hilftreich, denn jetzt Weiterlesen

Scheidung – Zugewinn: Auskunft tröpfchenweise

2015-04-23-379Bei einer Scheidung kann die Verteilung des gemeinsam erwirtschafteten Vermögens (Zugewinnausgleich) mitgeregelt werden ( §§ 261 FamFG137 II Nr. 4 FamFG, 1372 ff. BGB). Um zu klären, ob ein Ausgleichsanspruch besteht, sind die Ehegatten verpflichtet, einander Auskunft über ihr Vermögen zu erteilen (§ 1379 BGB).

Die Auskunft zu erteilen ist gar nicht so schwer. Die Ehefrau hatte (mit meiner Hilfe) eine Tabelle erstellt, aus der ihre gesamten Vermögensgegenstände zum Beginn der Ehe, zur Trennung, und zum Ende der Ehe ersichtlich sind (eine einfache Tabelle mit 4 Spalten). Eine vergleichbare Aufstellung muß auch der Ehemann liefern. Das dürfte kein Problem sein.

Dachte ich.

Zunächst erklärt der Ehemann sich grundsätzlich bereit,  die Auskunft Weiterlesen