Es ist ungünstig

2015-06-08-031-2Ich schließe mit dem Mandanten eine Honorarvereinbarung und schicke ihm die Rechnung. Der Mandant bezahlt die Rechnung sofort. Alte Schule.

Er leitet die Rechnung an seine Rechtsschutzversicherung weiter. Die Rechtsschutzversicherung antwortet ihm:

 Haben Sie die Rechnung schon selbst ausgeglichen?

Bitte leiten Sie Anwaltsrechnungen in dieser Größenordnung vor deren Ausgleich an uns weiter. Es ist ungünstig, mit einer Kanzlei über die Höhe eines Streitwerts oder einer bestimmten Gebühr zu diskutieren, wenn der Rechnungsbetrag schon dort eingegangen ist.

Habe ich da etwas falsch verstanden? Ist es Aufgabe der Rechtsschutzversicherung, mit einer Kanzlei über die Höhe des Streitwerts oder einer bestimmten Gebühr zu diskutieren?

Ich glaube nicht.

Da gibt es nichts zu diskutieren. Sicher nicht mit der Rechtsschutzversicherung. Und schon gar nicht bei einer Honorarvereinbarung.

Eine Honorarvereinbarung ist eine feine Sache. Beide wissen, was sie erwartet. Der Mandant, was es kostet, und der Anwalt, was er bekommt.

Da kann der Anwalt sich auf seine eigentlichen Aufgaben konzentrieren.

Diskussionen mit der Rechtsschutzversicherung gehören nicht dazu.