Daumenschrauben weiter angezogen

Die Kürzungsversuche der Versicherungswirtschaft gehen immer weiter. Bereits im Februar hatte das Kollege Joachim Otting prognostiziert.  Auf dem 3. Schadenkongress.

In den letzten Wochen häufen sich bei mir die Fälle, in denen die Versicherungen trotz Vorlage der Rechnung kürzen.

Es geht vor allem um Verbringungskosten, die von der Werkstatt in Rechnung gestellt, von der Versicherung aber nicht oder nicht in voller Höhe erstattet wurden.

Und es geht um Sachverständigenhonorar. Das Honorar dieses Sachverständigen wurde in den letzten Jahren so gut wie immer anstandslos erstattet. Jetzt nicht mehr. Dabei liegt er mit seinem Honorar am unteren Rand der VKS/BVK Honorarumfrage.

Auf diese Kürzungswelle folgt die Klagewelle. Das sieht dann in etwas so aus:

Die Klagen richten sich gegen Halter/Fahrer, nicht gegen die Versicherung. Dafür gibt es mehrere Gründe.

Und  nein, ich verrate nicht, welche Versicherung aus Franken in der Liste 6x vertreten ist. 😉

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.