Witzischkeit kennt keine Grenzen – auch nicht bei Captain-HUK

Witzig sind sie ja, die Protagonisten bei Captain-HUK. Sie haben jede Menge Humor.

Man muß schon wissen (oder zumindest erahnen), daß der Autor Willi Wacker auch unter den Pseudonymen R-REPORT-AKTUELL, RA. Oberpfalz, HUK-Hohlspiegel und Ra. Bayern (und mehr) schreibt, um über die intensive Diskussion schmunzeln zu können, die er quasi mit sich selber führt.

Herrlich, diese Selbstironie à la Boston Legal, wenn er sich selber schreibt (R-REPOR-AKTUELL @ R-REPORT-AKTUELL).

Hollywood läßt grüßen 🙂

Und wenn Willi Wacker sich selber lobt, mal als Pluto Platt:

@Willi Wacker
Deine einleitende Kommentierung zum Urteil des des AG Leipzig ist das Beste zu diesem Beitrag.

mal als R-REPORT-AKTUELL:

Alles richtig, Willi Wacker.

sieht der Kenner den zwinkernden Smiley zwischen den Zeilen 😉

Eine Sternstunde der amüsanten Unterhaltung ist die Szene, in der Weiterlesen

Advertisements

Verschwörung! Es muß eine Verschwörung sein!

Kaum habe ich meinen etwas umfangreicheren Beitrag Darf es etwas weniger sein? fertiggestellt, in 14 einigermaßen verdauliche Häppchen aufgeteilt, hochgeladen und so abgespeichert, daß Tag für Tag ein weiterer Teil veröffentlicht wird, passiert das:

Ich blättere in der soeben erschienenen Juni-Ausgabe der Zeitschrift für Schadensrecht (zfs) und stoße auf den Aufsatz des Kollegen Dr. Hubert W. van Bühren Verträge zu Lasten Dritter bei der Unfallregulierung? (Seiten 309 – 313).

Den Rechtsgedanken des Vertrages zu Lasten Dritter hatte ich bei Captain-HUK vor einiger Zeit einmal erwähnt. Dafür wurde ich dort beschimpft.

Jetzt ist der Vertrag zu Lasten Dritter Gegenstand eines Beitrages in einer Fachzeitschrift.

Rein zufällig nahezu zeitgleich zu dem Beitrag, den ich in meinem Blog veröffentliche.

Sowohl der Aufsatz als auch mein Beitrag beschäftigen sich (auch) mit dem Ersatz der Sachverständigenkosten.

Weder Kollege Dr. Hubert W. van Bühren noch ich sind der Meinung, daß jedes Sachverständigenhonorar ohne weiteres durchzuwinken und zu erstatten ist.

Kollege Dr. Hubert W. van Bühren kommt aus Köln. Meine Kanzlei ist unmittelbar an der Stadtgrenze zu Köln.

Kollegen Dr. Hubert W. van Bühren habe ich vor einigen Jahren einmal bei einer Fortbildungsveranstaltung lauschen dürfen (Achtung: Seminartätigkeit!).

Captain-HUK hat eine spezielle Theorie zu Seminartätigkeiten von BGH-Richtern.

Ich habe regelrecht vor Augen, wie die Captain-HUK-Aktivisten an einer weiteren Verschwörungstheorie basteln.

Da hilft sicher nicht zu sagen: auch diesmal seid Ihr auf dem Holzweg.

Deswegen: Es muß eine Verschwörung sein! 😉

Willi Wacker will es wissen

Willi Wacker hat mich gefragt. Er ist einer der Autoren bei Captain-HUK. Mit Captain-HUK habe ich im Moment so meine Probleme, schaue aber trotzdem immer mal wieder rein, um zu sehen, was sie da so treiben (widersprüchliches Verhalten, ich weiß).

Und da habe ich gesehen, daß Willi Wacker mich gefragt hat. Genau genommen nicht nur mich, sondern alle. Und er fragt immer wieder. Die Antworten, die er bisher erhalten hat, scheinen ihn nicht zufrieden zu stellen.

Deshalb möchte ich Weiterlesen